Ein neuer  fürs Wohnzimmer musste her, denn der alte hatte seinen Geist aufgegeben. Und nach viel Recherche habe ich mich für einen Zotac Mini Nettop entschieden. Der Zotac wurde ohne Betriebssystem geliefert, denn ich wollte die vorhandene Windows 7 Version von meinem alten draufspielen.

Die Installations DVD von meinem alten hatte ich also noch zur Hand, doch der neue Zotac hatte kein DVD-Laufwerk und ich hatte auch kein externes DVD-Laufwerk zur Verfügung. Also stellte sich schnell die Frage: Wie bekomme ich Windows 7 von der DVD auf einen Rechner ohne DVD Laufwerk?

Es gibt im Internet viele Anleitungen, Windows 7 mittels eines USB-Sticks (der aber mindestens 4GB groß sein muss) zu installieren. Leider hatte ich auch solch einen USB Stick nicht zur Hand.

Aber da lag doch noch eine externe USB-Festplatte im Schrank. Sollte das denn mit dieser nicht gehen?

Doch!

Und hier schreibe ich wie…

Soll die Festplatte vorher noch sicher gelöscht werden, empfiehlt sich diese Anleitung.

Hinweis: Beim Ausführen dieser Schritte gehen ALLE Daten auf der verwendeten externen USB-Festplatte verloren!

Man benötigt:

– Eine externe USB-Festplatte (mit mindestens 4GB Kapazität); Daten voher sichern, falls diese noch benötigt werden!

– Die Windows 7 Installations DVD

– Einen Rechner mit installiertem Windows 7 (oder Vista) und einem DVD-Laufwerk.

  1. Schließe die USB-Festplatte an Deinen Rechner (den mit dem installierten Windows und DVD-Laufwerk) an
  2. Öffne eine Kommandozeile mit Administratorrechten (Start -> Ausführen, in die Eingabezeile cmd eingeben und Strg+Shift+Enter drücken)
  3. Gebe DISKPART ein. Dies startet das Partitionierungsprogramm
  4. Dann gib LIST DISK ein. Diese Funktion listet alle angeschlossenen Datenträger auf
  5. Jetzt muss das angeschlossene USB-Laufwerk ermittelt werden. Wenn man nur einen fest eingebauten  Datenträger in seinem PC hat und dann das USB-Laufwerk anschließt, ist der fest eingebaute Datenträger des PCs normalerweise „Disk 0“ und das USB-Laufwerk „Disk 1“. In diesem Beispiel (Screenshot) ist z.B. gar kein USB-Laufwerk angeschlossen (nur Disk 0). Auch anhand der Größe kann man ermitteln, welches der aufgeführten Datenträger das USB-Laufwerk ist
  6. Jetzt müssen nacheinander die folgenden Befehle eingegeben werden (Groß/Kleinschreibung egal):
    SELECT DISK 1 (vorausgesetzt das USB-Laufwerk ist Disk 1, ansonsten bitte den Wert entsprechend ändern)
    CLEAN
    CREATE PARTITION PRIMARY
    SELECT PARTITION 1
    ACTIVE
    FORMAT FS=NTFS

    (Dieser Vorgang kann einige Zeit in Anspruch nehmen. Sollte sich auch nach einiger Zeit die %-Angabe nicht ändern, kann der Datenträger auch von Windows aus über die Datenträgerverwaltung formatiert werden)
    ASSIGN
    EXIT
     (damit wird die Diskpart-Sitzung beendet und man gelangt zurück zur Kommandozeile)
  7. Lege dann die Windows DVD in das DVD-Laufwerk
  8. Wechsele in der Kommandozeile zum DVD-Laufwerk
    F:
    (angenommen das DVD-Laufwerk hat den Laufwerksbuchstaben F:)
  9. Ins „Boot“ Verzeichnis der Windows DVD wechseln
    CD BOOT
  10. Jetzt muss der Boot-Sektor auf dem USB-Laufwerk erstellt werden. Gib dazu folgenden Befehl ein
    BOOTSECT.EXE /NT60 M:
    (vorausgesetzt M: ist der Laufwerksbuchstabe Deines USB-Laufwerks)
  11. Kopiere jetzt den gesamten Inhalt der Windows DVD auf das USB-Laufwerk (z.B. über den Windows Explorer)

Damit sind die Vorbereitungen soweit abgeschlossen. Nach dem Kopiervorgang schließe das USB-Laufwerk an den neuen Rechner an.

Jetzt musst du nur noch im BIOS des neuen Rechners die Bootreihenfolge so einstellen, dass vom USB-Laufwerk gebootet wird.

(Visited 312 times, 1 visits today)