“ ist ein nettes Stichwort, wenn es darum geht, sich als Fotograf mit seiner Unternehmung eine Marke aufzubauen.

Ich finde es wichtig, wenn vom Erstkontakt (Webseite, Flyer) über die Visitenkarten bis hin zum , auf dem die fertigen Bilder ausgehändigt werden, alles aus „einem Guß“ zu kommen scheint, und sich zumindest auf allen Materialen und Werbeträgern Logo und Claim im gleichen Stil wiederfinden.

Deswegen habe ich mir einen Satz USB-Sticks mit meinem Logo bestellt.

Als Anbieter trifft man überall zuerst auf Flashbay.

Aber ich muss sagen, ich habe von dem Laden echt Abstand genommen. Es werden auf deren Webseite keine Preise angegeben, sondern man muss sich zuerst mit Name, Adresse und Telefonnummer registrieren. In den folgenden Tagen wurde mir unaufgefordert ein Paket mit Mustern zugesendet (das übrigens immer noch bei UPS herumliegt), mein Telefon klingelte 1-2x am Tag und ich bekam unendlich viele E-Mails, ob ich denn zufrieden wäre und wann ich bestellen würde usw. Ich habe schließlich um Ruhe gebeten, fand ich den Kundenservice doch wesentlich zu übermotiviert, ja geradezu etwas terrorartig.

Hinzu kommt ein zweites Problem: der Laden Flashbay sitzt in GB und es ist nicht geklärt ob und wie eine Urheberrechtsabgabe auf importierte , die kommerziell verwendet werden, noch abzuführen ist.

„Wenn die USB-Sticks von Ihnen aus Deutschland im Ausland gekauft werden, sind Sie somit der Erstinverkehrsbringer der USB-Sticks und sind somit verpflichtet für die entsprechenden Abgaben zu sorgen. Diese bestehen nicht nur aus der GEMA-Gebühr, sondern auch aus Abgaben zur Verpackungsverordnung und Elektrogeräte-Abfallverordnung (WEEE und ROHS). Für die Abführung der jeweiligen Gebühren für den Import von USB-Sticks müssen Sie Mitglied in entsprechenden Verbänden sein.“ (Quelle)

Deswegen entschied ich mich für ein Angebot, das ich fand, einem deutschen Anbieter: http://stores.ebay.de/bkkelectronics/

Ich wählte eine Variante USB Sticks nano ab 20 Stück + LOGO 8 GB GoodRam für 170€ und direkt nach Abschluß des Kaufs (sonntags!) meldete sich ein netter Herr per Mail, der darum bat, ihm die vektorisierten EPS-Dateien für den Druck für Vorder- und Rückseite zuzusenden. Da ich Vorder- und Rückseite gleich haben wollte, sendete ich ihm nur die EPS-Datei mit meinem Logo zu (Achtung! Die Datei muss als Vektordatei vorliegen!). Die Datei wurde geprüft und ich erhielt eine Rückmeldung, dass die USB-Sticks nun in Produktion gehen könnten.

Ungefähr eine Woche später erhielt ich ein Paket mit den USB-Sticks. Das Paket wat mit Schaumstoff ausgefüllt, der senkrechte Schlitze hatte, und in den Schlitzen steckten die USB-Sticks, also ein wohlbehüteter Transport.

Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis, auch wenn man sieht, dass hier und da der Druck nicht ganz perfekt ist. Die kleinen Makel sind jedoch mit bloßem Auge kaum zu erkennen oder sie stören mich nicht.

Die USB-Sticks sind für meine Zwecke ausreichend schnell und fühlen sich auch wertig an, so daß ich hier durchaus eine Empfehlung geben kann.

USB Sticks

Hier zum Größenvergleich ein üblicher Schraubendreher.

USB Sticks

(Visited 1.355 times, 1 visits today)