Ein paar Testbilder am Wochenende, mehr war bisher leider nicht drin. Das aktuelle Wetter (Nebel, Nebel und nachmals Nebel) vermiest mir gerade aktuell den Spaß am rumlaufen und fotografieren.

Das liegt gut in der Hand und stellt mit der ein ausgewogenes Gleichgewicht her. Das manuelle Fokussieren geht nach ein bisschen Übung recht zügig, zudem ich noch die Fokussierhilfe der NEX aktiviert habe (gelb/medium). Wirklich hilfreich ist auch, anhand der Entfernungsskala auf dem eine ungefähre Abschätzung der Entfernung vorab vorzunehmen. Ab Blende 8 und drüber erst recht kommt man dann oft schon sehr gut mit der Abschätzung hin, ohne den Fokus noch anpassen zu müssen.

Die Bilder kommen sehr scharf aus der Kamera, auch bei Offenblende, auch wenn man natürlich hier nur eine geringe Tiefenschärfe hat. aber der fokussierte Bereich ist scharf abgebildet.

Aufnahmen:

Tiefenschärfe-Verlauf bei @f1.4

Zum Vergleich der  Brennweiten:
50mm , 30mm () und 16mm ( Pancake)

 

(Visited 81 times, 1 visits today)